Diabetes mellitus / Übergewicht
Symptome, Diagnose und Ernährung

Nach aktuellen Schätzungen ist fast die Hälfte aller erwachsenen Katzen in Deutschland übergewichtig. Eine Katze mit einem Idealgewicht von ca. 4kg ist schon bei weniger als 1kg mehr übergewichtig und mit noch ein paar Gramm mehr sogar adipös (fettleibig). Übergewicht ist ein erheblicher Risikofaktor für Krankheiten wie Diabetes, Herz-, Kreislauf- und Gelenkerkrankungen, die die Lebenserwartung Ihrer Katze verkürzen können.

Was ist Diabetes und woran erkennt man es?

Bei Diabetes mellitus – umgangssprachlich auch Zuckerkrankheit genannt – kann der Katzenorganismus nicht mehr genügend Insulin produzieren (= Insulinmangel) oder die Körperzellen reagieren weniger empfindlich auf das Insulin (= Insulinresistenz). Dadurch steigt der Blutzuckerspiegel stark an und das führt zu den klassischen Symptomen, die man aber leicht übersehen kann:

  • verstärktes urinieren, da der erhöhte Zuckeranteil im Blut über den Urin ausschieden werden soll
  • vermehrtes Trinken
  • stumpfes Fell
  • Müdigkeit / Leistungsschwäche
  • Gewichtsverlust auch bei vermehrtem Appetit

Wenn Sie einige dieser Anzeichen bei Ihrem Tier feststellen, dann sollten Sie einen Tierarzt aufsuchen. Dort kann festgestellt werden, ob wirklich Diabetes oder eine andere Erkrankung die Ursache ist.

Da Katzen beim Tierarzt häufig sehr gestresst sind, was sich auch auf den Blutzuckerspiegel auswirkt, gehen Tierärzte bei der Diagnose anders vor als Humanmediziner. Die Diagnose wird durch verschiedene Blut- und Harnuntersuchungen gestellt, z.B. über eine Messung des Fructosaminwertes (Langzeitblutzuckerspiegel).

Diagnose: Diabetes mellitus – was nun?

Im ersten Moment sind Sie sicherlich geschockt. Doch mit der richtigen Behandlung und einer Ernährungsumstellung kann Ihre Katze trotzdem noch ein langes und weitgehend gesundes Leben führen. Bitte besprechen Sie mit Ihrem Tierarzt die Therapie, ob Insulin gespritzt werden muss und welche Nahrung jetzt am besten geeignet ist.

Was sollten Sie jetzt bei der Ernährung beachten?

Eine kalorienarme und proteinreiche Diät ist sowohl bei Diabetes wie auch bei der Reduzierung von Übergewicht als Unterstützung der Katze empfehlenswert.

Diätfuttermittel wie Kattovit Diabetes / Gewicht sind spezialisierte Nahrungen, die auf den Bedarf einer erkrankten Katze abgestimmt sind. Die Kost hilft auch bei der Gewichtsreduzierung, indem sie trotz des niedrigen Energiegehalts sehr gut sättigt. Die enthaltenen Kohlenhydrate sind langkettig, so dass Schwankungen im Blutzuckerspiegel reduziert werden.


Mehr zum Thema Übergewicht bei Katzen finden Sie auch in diesen Miamor-Magazin-Artikeln: Richtige Ernährung bei Übergewicht und Meine Katze soll abnehmen und fitter werden.